Wie überwindet man die kühlen Morgen- und Abendstunden ohne Heizung?
Eine mobile Infrarotheizung ist eine kluge Überbrückung.

Infrarotheizer eignen sich dort, wo schnell Wärme benötigt wird. Heute lassen sie sich als flache Paneele an Wand und Decke anbringen. Neu gibt es auch Infrarot-Paneele aus Glas und Naturstein, was Kaschieren ermöglicht. Sie erwärmen nicht die Raumluft, sondern die Oberflächen von Einrichtungsgegenständen, Bauteilen und den Körper von Personen im Strahlungsbereich. Über Regler lässt sich die gewünschte Temperatur einstellen, neu auch über Apps. Infrarotheizungen sind ideal in der Übergangszeit, und ebenso für Räume, die wenig benutzt und deshalb nicht beheizt werden. Der Energieverbrauch einer fachgerecht angebrachten Infrarotheizung ist etwa 2,5-mal niedriger als der einer vergleichbaren Gasheizung. Getestet wurde das in mehreren Studien der Technischen Universität Kaiserslautern. Eine Zertifizierung fast aller Markenprodukte bescheinigt, dass Infrarot-Heizungselemente problemlos und ökologisch entsorgt werden können. Sie enthalten keine gefährlichen oder umweltschädlichen Bestandteile.Infrarotheizungen sind eine noch wenig bekannte Alternative zu herkömmlichen Heizformen. sh