Donnerstag, 27 April 2017 15:05

Politik in der Kirche

Was ist Ihr Erlebnis?
Haben Sie etwas Tolles erlebt? Ein logistisches Problem im Nu gelöst? Eine Herkulesaufgabe abgeschlossen? Erzählen Sie uns aus Ihrem Alltag in der und für die Kirche mit einem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Hans Rothenbühler engagiert sich für die Kirche in Alten bei Andelfingen.

Hans Rothenbühler hat in seinem Leben schon viel erlebt, inklusiv einer zeitweisen Auswanderung nach Australien. Auch wegen seiner Frau, mit der er seit 40 Jahren verheiratet ist, zog es ihn aber wieder zurück in die Schweiz, nach Alten bei Andelfingen. Der Vater dreier erwachsener Töchter ist politisch aktiv. «Irgendwann wurde mir klar, dass es nicht mehr ausreicht, an die Urne zu gehen.» In der reformierten Kirche liegt ihm vor allem der alljährliche Menschenrechtstag im Dezember am Herzen. «Vor etwa 20 Jahren traf ich am Bahnhof auf ein Grüppchen, das auf den Menschenrechtstag aufmerksam machte.» Dieses Engagement gefiel ihm, sodass er sich beim damaligen verantwortlichen Pfarrer meldete. Seither vertritt Hans Rothenbühler jeden Dezember die menschenrechtlichen Anliegen mit. Im vergangenen Jahr ging es um die Unveräusserlichkeit der menschlichen Würde, an die mit verschiedenen Fürbitten im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst erinnert wurde.

«Wir wollen auch daran erinnern, auf welch hohem Niveau wir in der Schweiz jammern», sagt Hans Rothenbühler. Leider bleibe der Nachwuchs für die Aktion aus, der Schwung verebbe mit jedem Jahr mehr. «Zum Glück hat unsere neue Pfarrerin Erika Rengel jetzt die Federführung übernommen.»