Montag, 11 Dezember 2017 16:05

Kirchgemeinden im (Ent-)Spannungsfeld

Konfirmationsbilder, Taufscheine, Trauscheine, Urkunden, Banner, Lesezeichen mitvielen genialen Bildmotiven finden Sie bei uns. Folgen Sie uns auf www.facebook.com/kirchenid oder informieren Sie sich über unseren Newsletter oder auf unserem Blog über tolle neue Produkte und interessante Hintergründe.

Der Druck auf Kirchgemeinden ist heute gross. Das Spannungsfeld zwischen lebendigem Glauben, Traditionen und einer sich technisch und gesellschaftlich rasant verändernden Welt ist eine echte Herausforderung. Wie viel Tradition ist richtig, um den Glauben nicht einzuschläfern? Welchen Trends folgen wir, ohne den Inhalt zu verwässern? Wie bleiben wir persönlich authentisch und doch sichtbar in einem Meer von Informationen und Möglichkeiten? Das sind Fragen, die Sie sich vielleicht selber schon gestellt haben. Wir alle finden dabei mal mehr und mal weniger die Balance.

Der «Schweizerische Verlag für kirchliche Kunst» hat sich verändert. Heute heissen wir «Kirchenid» und haben mit dem neuen Namen und einer neuen Webseite (www.kirchenid.ch) unsere Antwort auf diese Fragen gefunden.

Lebendige Traditionen

Konfirmationsbilder, Taufscheine und Trauscheine sind keine Erfindungen der neuen Zeit. Aber Taufe, Konfirmation und Trauung sind wichtige Traditionen in der Kirche. Wenn man die wegliesse, würden dem Glauben wichtige Inhalte entzogen. Sie bieten an verschiedenen Schwellen im Leben eines Christen die Möglichkeit, sich neu auszurichten. Heute wissen wir alle, dass Glaube beides braucht, eine Gemeinschaft, die bereits Gelerntes weiterträgt, und die ganz persönlichen Erfahrungen mit Jesus. Es braucht die Tradition und die individuelle Gestaltung des eigenen Glaubens. Ein Taufschein, der den Täufling nicht nur mit Namen nennt, sondern auch mit Bildern oder ganz persönlichen Texten angepasst wurde, kann somit auch symbolisch für diese zwei Säulen des Glaubens stehen. Oder eine Konfirmationsurkunde, die mit einer authentischen Gestaltung an den besonderen Charakter der Gemeinde erinnert, wird zu einer lebendigen Erinnerung an die gemeinsam verbrachte Zeit. Alles das ist möglich bei Kirchenid. Jeder kann seine eigene Balance zwischen Traditionellem und Individuellem wählen. Auch bei unseren Produkten.

Die Kirche im Dorf

Die Welt verändert sich immer schneller. Sicher haben Sie als Kirchgemeinde bereits eine eigene Webseite. Von E-Mail oder Computer redet man heute schon gar nicht mehr, das wird vorausgesetzt. Social Media ist das (auch nicht mehr ganz) neue Zauberwort. Unendliche viele Möglichkeiten, sich zu präsentieren oder auf sich aufmerksam zu machen. In dieser Flut an Informationen drohen Menschen, Unternehmen, aber auch Kirchgemeinden unterzugehen. Man ist einfach nicht mehr sichtbar, besonders für junge Menschen. Auch hier gilt es, die Balance zu halten und als Christ nicht zum Trendshop von oberflächlichen Inhalten zu werden. Wir glauben, dass die Kirche ganz bewusst ins Dorf gehört. Zu den Menschen, in die persönliche Nähe. Dort, wo echte Gemeinschaft entstehen kann. Ein sehr einfaches Mittel, um Menschen aus der näheren Umgebung der Kirchgemeinde anzusprechen, sind Banner. Kurz und stichhaltig kann dort über den kreativen Reichtum der Gemeinde informiert werden. Das ersetzt nicht den persönlichen Kontakt und die Einladung in einem Gespräch. Aber es holt die Menschen dort ab, wo sie leben, in ihrem Dorf, ihrem Ort oder ihrem Stadtviertel.

Netzwerker

Trotzdem bieten Facebook, Twitter und Co. einen Vorteil, der auch für Kirchgemeinden spannend sein kann. Durch diese modernen Kommunikationsmittel kann man netzwerken. Und ein stabiles Netz brauchen wir als Menschenfischer ganz bestimmt. Ob zum internen Organisieren oder als Inspirationspool zwischen Christen aus verschiedenen Ecken kann ein solches Netz aus Menschen eine echte Bereicherung für den Gemeindealltag werden. Dabei kann man Neuigkeiten austauschen oder Einblick in Arbeiten von verschiedenen Menschen erhalten. Wir selber nutzen neu auch Facebook und lassen Sie in unserem Blog hinter die Kulissen unserer Arbeit schauen. Inspirierend ist der Austausch mit anderen. Wir freuen uns sehr, wenn wir gemeinsam neue Ideen entwickeln können, die der Verbreitung des Wortes Gottes dienen. Mit jedem Kommentar, jedem Feedback, egal ob per E-Mail, Telefon, als Kommentar im Blog oder via Facebook können wir uns gegenseitig bereichern.

Reichtum

Jeder Mensch bringt in diese Gemeinschaft seinen Reichtum an Gaben ein. Jede Kirchgemeinde spiegelt mit den verschiedenen Charakteren eine ganz eigene Facette des Glaubens und Lebens mit Gott wider. Die eine Kirchgemeinde hat einen guten Draht zu jungen Menschen, während die andere spannende Themenkreise organisiert. Unsere Gabe und Leidenschaft ist gewissermassen das Drucken. Ob Banner, Faltkarten, Kleber oder Rollups, das ist, was wir in die Gemeinschaft mit einbringen. Wir bieten Ihnen an, unsere Gabe zu nutzen. Mit Ihren Ideen können wir gemeinsam dazu beitragen, dass der Glaube in der Tradition lebendig bleibt und immer wieder zu überraschen weiss. Das Spannungsfeld, in dem wir uns bewegen, ist gross. Doch wir sind wirklich überzeugt, dass wir das Potenzial als Glaubensgemeinschaft haben, eine lebendige Brücke zu sein zwischen Glauben und Oberflächlichkeit – zwischen Himmel und Erde. Also Ent-spannen wir uns.

Foto: zVg