Samstag, 16 Juni 2018 12:11

Alternative Hilfe Empfehlung

Nach Uber und Airbnb und kommt jetzt Needelp, eine Plattform für jene, die handwerklich helfen wollen, und solche, die handwerkliche Hilfe suchen.
Informationen
Needelp bietet vor allem Dienstleister in den Bereichen Handwerk, Garten, Computer, Umzug, Event, Haushalt und Mechanik an. Diese Bereiche sind in Unterkategorien aufgeteilt – die Gartenarbeit zum Beispiel in Rasen mähen, Bäume scheiden, Pflanzungen usw. Wer einen Dienst beanspruchen will, muss ein Anfrageformular ausfüllen. Dabei kann auch ein Budgetrahmen für die Arbeit definiert werden. Die Bezahlung wird erst nach geleisteter Arbeit und entsprechender Zufriedenheit via Needelp freigeschaltet. Das Geschäft für Needelp liegt in der Verrechnung einer Kommission zulasten des Dienstleisters. Weitere Informationen unter www.needelp.ch.

Needelp will eine Nachfrage abdecken, die grundsätzlich sehr gross ist. Ob malen, bohren, flicken, umbauen, wer einigermassen fachmännische Hilfe sucht, aber nicht die offiziellen Stundenansätze für Handwerker bezahlen will, findet sie auf der Plattform Needelp. Denn dort bieten Hobbyhandwerker ihr Können an. Entwickelt wurde Needelp in Paris von einem handwerklich Unbegabten, der überzeugt war, dass es in seiner Umgebung doch sicher viele Menschen geben müsse, die froh wären, zu helfen.

Das erinnert an die organisierte Nachbarschaftshilfe, die Vereine in einigen Schweizer Städten mit Unterstützung der Kirchen anbieten. Angebot und Nachfrage koordiniert eine vermittelnde Person. Das Hilfsangebot richtet sich an ein breites Spektrum: ältere Menschen, Familien, Alleinerziehende, berufstätige Paare und Singles. Es reicht von Vorlesen über Einkaufen, Kochen, Reparaturarbeiten, Hausarbeiten und Schreibarbeiten bis hin zum Hüten von Tieren. Damit auf keiner Seite «schlechte Gefühle» aufkommen, gilt für die Dienstleistung ein kleiner Stundenansatz. Die Nachbarschaftshilfen wollen aber nicht mit den professionellen Anbietern von Dienstleistungen konkurrieren.

Needelp setzt auf den halbprofessionellen Markt. «Garantiert zwei bis drei Mal billiger als ein klassisches Unternehmen », lautet deshalb ein Werbeslogan. Nach guten Erfahrungen in Frankreich ist nun Needelp auch in der Schweiz aktiv, und zwar in Kooperation mit dem Baumarkt Jumbo, der zur Maus-Frères-Gruppe gehört. Needelp versteht sich nicht nur als Plattformanbieter, sondern auch als Garant für Qualität. «Suchen Sie einen kompetenten Handwerker?

Jumbo empfiehlt Needelp. Auf Needelp finden Sie eine vertrauenswürdige Person in Ihrer Gegend», preist der Baumarkt die neue Dienstleistung an. Denn wer seine Dienste anbieten will, wird von Needelp überprüft. Der Onlineservice führt auch eine Hotline von 9 bis 19 Uhr für Reklamationen. «Unser Kundendienst ist für Sie da», wird versprochen. Die Anfangsfehler von Uber und vor allem Airbnb hat sich Needelp zunutze gemacht. «Es braucht eine Kundenbetreuung, um Vertrauen aufzubauen », sagt der Schweizer Country Manager von Needelp. Dafür soll auch die Kollektivversicherung mit der Schweizer Mobiliar sorgen. Alle Einsätze der Dienstleistungsanbieter sind versichert, wenn eine Wasserleitung angebohrt wird, der zusammengebaute Schrank zusammenbricht oder beim Umzug das Geschirr zu Bruch geht.

Foto: pixabay.com