• In der Kirchgemeinde sind Gott und die Mitglieder zu Gast. Das bedingt viele Vorkehrungen.
  • Der Unterhalt einer Kirche und ihrer Gemeinderäume wird immer komplexer – vor allem aufgrund neuer Technologien. Aus dem Hauswart ist inzwischen ein «Facility Manager» geworden. Das geht am Sakristan, am Küster – oder wie immer der gute Geist in der Kirche genannt wird – nicht spurlos vorbei. Inzwischen besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot für Unterhaltsverantwortliche. Wir haben sie näher betrachtet und berichten hier darüber. Oft ist die Kirche nach dem Gottesdienst auch in einer Gastgeberrolle, etwa bei einem Apéro. Die Versuchung, dabei auf «Altbewährtes» zu setzen, ist gross. Doch die immer gleichen Chips und Salzstängeli lassen Apéros mit den Jahren als muffige Angelegenheit erscheinen. Hier präsentieren wir Ihnen Vorschläge, wie Sie neue Wege einschlagen können. Das gilt auch für die Website der Gemeinde. Die heutigen Smartphones ermöglichen es, mit wenig Aufwand Videomitteilungen auf der Homepage zu platzieren (mehr darüber hier); diesen kommt – vor allem mit Blick auf Neuzuzüger – eine ganz zentrale Bedeutung zu. Wie werden sie am besten «abgeholt», wie weckt man ihr Interesse für die Gemeinde?